Sankt-Georg-Kirche
Die Kirche aus dem Stein von nebenan

Wechmar
Die Sankt-Georg-Kirche in Seebergen mit ihrem stolzen 40 Meter hohen Kirchturm wurde zu großen Teilen aus dem berühmten Seeberger Sandstein erbaut. Sie ist ein Kulturdenkmal des Landkreises Gotha.

Die Saalkirche in Seebergen befindet sich ca. 5 km von Wechmar entfernt und wurde von 1511 bis 1587 erbaut – jedoch nur wenige Jahre später durch einen Brand schwer beschädigt. Ihr Wiederaufbau erfolgte im Renaissance-Stil, über der Turmtür ist noch Jahreszahl 1611 zu sehen. Beeindruckend sind die farbintensiven Malereien an den beiden Emporengalerien im Kircheninnern. Es sind biblische Szenen aus dem Alten und Neuen Testament, die der Gothaer Maler Michael Käseweiß um 1625 gefertigt hatte. Die Orgel wurde erst 1822 vom Dachwiger Orgelbaumeister Ernst Ludwig Hesse eingebaut. Sie ist heute das größte noch erhaltene Instrument aus seiner berühmten Werkstatt.

Adresse

Lohbankgasse 162
99869 Drei Gleichen/OT Seebergen
Zur Website

Parken

  • Parkflächen in der Hauptstraße

Highlights

  • Kirchturm mit umlaufender Wehrgalerie und nach außen hängender Schlagglocke
  • Sandsteingrabmale (überwiegende 18. Jahrhundert) im Kirchhof

Kontakt

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Seebergen
Hauptstraße 134
99869 Drei Gleichen/OT Seebergen

036256 21605
pfarramt@kgv-seebergen.de

Zur Website

Vorbeiführende Wege:

Lutherweg – Etappe 7
Lutherweg – Etappe 7
Auch die 7. Etappe des Lutherwegs führt durch den Landkreis Gotha. Auf ca. 33 km wandern Sie vom Gothaer Augustinerkloster durch die romantische ...
Mehr anzeigen