Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“
Die Vorgängerin der Dresdner Frauenkirche

Waltershausen
Die imposante Stadtkirche (1719 – 1723 erbaut) ist der erste und größte Zentralkirchenbau in Thüringen und gilt als baulicher Vorläufer der Dresdner Frauenkirche. Die Kirche nimmt nahezu die komplette Nordseite des Marktplatzes ein und überragt stolz die gesamte Innenstadt.

Der erhabene Innenraum mit seinen reich gestalteten drei Emporen beeindruckt durch Größe und Form und bietet 1.200 Personen Platz. In seiner Architektur erfüllte er den zeitgenössischen Anspruch, dass der Geistliche den Gottesdienst seiner Gemeinde zugewandt halten und von allen gleich gut zu sehen und zu hören sein solle. Das figuren- und farbenreiche Deckenfresko fertigte der Gothaer Hofmaler Johann Heinrich Ritter.

Prunkstück der Stadtkirche ist  8 m breite und 9 m hohe Orgel. Sie wurde ab 1724 vom bedeutendsten Thüringer Orgelbauer Tobias Heinrich Gottfried Trost eingebaut. Mit ihren 2.806 Pfeifen ist sie Thüringens größte Barockorgel und zugleich auch eine der klangvollsten aus der Bach-Zeit.

Es finden Konzerte im Rahmen des Thüringer Orgelsommers, der Thüringer Bachwochen und der Waltershäuser Kirchennacht sowie laut Veranstaltungsplan statt.

Adresse

Lutherstraße 3
99880 Waltershausen
Zur Website

Parken

  • Lutherstraße

  • am Markt

Highlights

  • Kleine Schlosskapelle mit Thielemann-Orgel (1721)
  • barocke Innenausstattung
  • Führungen auf Anfrage

Kontakt

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Waltershausen
Lutherstraße 3
99880 Waltershausen

03622 902625
waltershausen@suptur.de

Vorbeiführende Wege:

Lutherweg – Etappe 6
Lutherweg – Etappe 6
Auf ca. 1.000 km und in 46 Etappen führt der Lutherweg durch Thüringen, davon verlaufen ca. 80 km im Landkreis Gotha. Die Etappe 6 führt Sie auf ...
Mehr anzeigen