Schloss Ehrenstein
Wie Phönix aus der Asche

Ohrdruf
Man war fast fertig. Die Abnahme des letzten Bauabschnitts sollte in ein paar Stunden stattfinden, als im Dachgeschoss ein verhängnisvoller Funke übersprang. Aus dem Schwel- wurde ein Großbrand. Das war am 26. November 2013 und es traf Schloss Ehrenstein. 2014 begann sein Wiederaufbau und eines ist sicher: das Schloss sieht nun prachtvoller aus, als je zuvor.

Historie

Schloss Ehrenstein wurde zwischen 1550–1590 auf den Überresten einer Kirche aus dem 8. Jahrhundert errichtet. Der zweigeschossige Vierflügelbau ist eines der schönsten Renaissanceschlösser Mitteldeutschlands. Bis 1631 war es das Residenzschloss der Grafen von Gleichen, danach wechselten die Besitzer. Nachdem Anfang der 1990er Jahre die Stadt Ohrdruf Eigentümer des Schlosses wurde, erfolgten umfangreiche Sanierungsarbeiten des heruntergekommenen einstigen Prachtbaus. Die nach dem Vorbild italienischer Meister gestalteten Ziergiebel, Erker und Tordurchfahrten wurden wieder sichtbar und die Ausstellungsräume ihren wertvollen Sammlungen gerecht. Im Außenbereich entstand eine ca. 5.800 m² große Parkanlage mit Barockgarten.

Das Unglück

Bei dem verheerenden Brand im November 2013 brannten der Ostflügel mit Bibliothek sowie der Süd- und der Westflügel aus, Ruß und Löschwasser taten ihr Übriges. Auch große Teile des Museums wurden zerstört, darunter die Sammlungen zur Geschichte der Ohrdrufer Porzellan- und Spielwarenindustrie mit ihrer bedeutenden Puppensammlung sowie die Ausstellung zur Geschichte des Truppenübungsplatzes. Der Wiederaufbau war für die Stadt eine gewaltige Herausforderung, brachte aber auch längst Verschollenes zum Vorschein. So wurden im Südflügel ein bis dahin verbauter Renaissancesaal sowie originale Renaissancebemalungen an der Schlossfassade entdeckt.

Heute

Mit der Wiedereröffnung am 8. Juni 2022 zeigt sich das Schloss in einem völlig neuen Glanz. Die aufwendige Sanierung und Restaurierung des nahezu völlig zerstören Baukörpers hat sich gelohnt. Heute steht in Ohrdruf ein Schloss, das nicht nur den Bau- und Farbstil der Renaissance wieder auferstehen lässt, sondern ein bisschen auch ihren Zeitgeist. Im Schloss selbst herrscht Moderne. Neben Tourist-Information und Bibliothek können vier Ausstellungsbereiche besucht werden.

Im Dachgeschoss befindet sich der Kubus Magicus, eine Multimediapräsentation über die Geschichte der Stadt und des Schlosses. Ein weiterer Ausstellungsbereich widmet sich der Ohrdrufer Handwerks-Industriegeschichte, drunter eine umfängliche Sammlung zur traditionsreichen Spielzeugherstellung. Es ist eine Präsentation über den Knaben Johan Sebastian Bach zu sehen, der fünf Jahre bei seinem Bruder in Ohrdruf lebte. Und es gibt eine überaus sehenswerte Präsentation des UNESCO Global GeoPark Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen. Nicht nur ihr Name „Als Saurier durch Ohrdruf schwammen – Die fantastische Reise ins Muschelkalkmeer“ hört sich spannend an, sie ist es auch. Dieser separate Ausstellungsbereich versteht sich selbst als erstes Geomuseum und da ist es auch naheliegend, dass im Schloss Ehrenstein ein GeoInfozentrum untergebracht ist.

Adresse

Schlossplatz 1
99885 Ohrdruf
Zur Website

Parken

  • PKW-, Bus- und Caravanstellplatz:
    Ecke Gothaer Straße und „An den drei Teichen“

Kontakt

Schloss Ehrenstein Ohrdruf
Schlossplatz 1
99885 Ohrdruf

03624 311438
information@ohrdruf.de

Zur Website

Flyer Bach-Rad-Erlebnisroute

Vorbeiführende Wege:

Bach-Rad-Erlebnisroute
Bach-Rad-Erlebnisroute
Die Bach-Rad-Erlebnisroute führt durch Orte und Landschaften, die Kindheit und Jugend von Johann Sebastian Bach geprägt haben. Die Wurzeln der ...
Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad
Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad
Der Naturlehrpfad in Ohrdruf verbindet die Auenlandschaft der Ohra mit den Mischwald- und den artenreichen Feuchtbiotopen südwestlich der Bachstadt. ...
Ohrdrufer Panoramaweg
Ohrdrufer Panoramaweg
Der Rundweg führt rund um die kleinste aller Bachstädte – Ohrdruf. Die Route führt Sie zu Punkten, an denen man sehr reizvolle Panoramablicke ...
Mehr anzeigen