Augustinerkloster
Das moderne Kloster

Gotha
Martin Luther war das Kloster zu Gotha durchaus vertraut. Sechsmal besuchte er es, predigte hier und bereits im April 1515 haben ihn die Augustinermönche zu ihrem Distriktvikar ernannt. Auch formulierte er hier sein erstes, das sogenannte Gothaer Testament.,Darin verfügte er, dass er in Gotha begraben werden wolle.

Als Wohnsitz von Augustinermönchen wurde das Kloster 1258 erstmals erwähnt und ist damit eines der ältesten Klöster in Thüringen. Erbaut wurde es weit eher, denn eine Inschrift am Ostturm der dazugehörigen Kirche vermerkt das Jahr 1366. Ende des 17. Jahrhunderts erfolgte der Umbau der Klosterkirche zur heutigen Hallenkirche mit Fürstenloge, Kanzel und Orgel.

Seit 2010 ist das Augustinerkloster ein modernes Begegnungszentrum der evangelischen Kirche mit Herberge, Café und historischer Bibliothek.

Highlights

  • Gotischer Kreuzgang
  • Kapitelsaal
  • Sakristei (1366)

Kontakt

Diakoniewerk Gotha
Klosterplatz 6
99867 Gotha

03621 302901
info@diakonie-gotha.de

Zur Website

Vorbeiführende Wege:

Lutherweg – Etappe 6
Lutherweg – Etappe 6
Auf ca. 1.000 km und in 46 Etappen führt der Lutherweg durch Thüringen, davon verlaufen ca. 80 km im Landkreis Gotha. Die Etappe 6 führt Sie auf ...
Mehr anzeigen