Schloss Tenneberg
Die Burg der Landgrafen

Waltershausen
Hoch über der Stadt Waltershausen und schon von weitem zu sehen, thront auf dem gut 400 m hohem Burgberg Schloss Tenneberg. Thüringer Landgrafen erbauten die einstige Burg mit ihrem hufeisenförmigen Grundriss Ende des 12. Jahrhunderts.

Im Laufe der Jahrhunderte hat Tenneberg viele Herren und grundlegende Umbauten erlebt. Es war Gerichts- und Verwaltungssitz, Jagdschloss und Sommerresidenz der Gothaer Herzöge sowie militärischer Mittelpunkt des einstigen Amt Tenneberg. In seiner Architektur spiegeln sich vor allem Baustile der Renaissance und des Barock. Drei Barockräume sind heute erhalten, von denen der Festsaal mit Gemälden des Gothaer Hofmalers Johann Heinrich Ritter der prächtigste ist. Besonders reizvoll ist der romantische, arkadengeschmückte kleine Schlosshof mit Schlosscafé. Heute ist das Schloss eigentlich ein großes Heimatmuseum, das vor allem durch seine umfassende Puppenausstellung weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Highlights

  • Kleine Schlosskapelle mit barocker Innenausstattung
  • Thielemann-Orgel (1721)
  • Altar aus Seeberger Sandstein
  • Führungen (deutsch, englisch) auf Anfrage

Kontakt

Schloss Tenneberg
Tenneberg 1
99880 Waltershausen

03622 69170
info@schloss-tenneberg.de

Zur Website

Vorbeiführende Wege:

Benediktinerpfad
Benediktinerpfad
Der Rundweg führt auf romantischen Wegen durch die geschichtsträchtige Landschaft rund um Bad Tabarz, Friedrichroda und Waltershausen Er verdankt ...
Lutherweg – Etappe 6
Lutherweg – Etappe 6
Auf ca. 1.000 km und in 46 Etappen führt der Lutherweg durch Thüringen, davon verlaufen ca. 80 km im Landkreis Gotha. Die Etappe 6 führt Sie auf ...
Mehr anzeigen