Tobiashammer
Erste Eisenhämmer an der Ohra

Ohrdruf
Ende des 15. Jahrhunderts wurde am Flusslauf der Ohra die erste Hammerschmiede errichtet. Sie bestand aus drei mächtigen Eisenhämmern, die von einem Wasserrad angetrieben wurden. 1592 kaufte der Schmied Tobias Albrecht die Anlage, die seither Tobiashammer genannt wird.

Das Technische Denkmal Tobiashammer ist mit seinen fünf funktionstüchtigen Fallhämmern, Walz-, Poch- und Schleifwerken und Glutöfen ein beeindruckendes Zeugnis deutscher Industriegeschichte. Alle Anlagen werden von vier überdimensionalen Wasserrädern angetrieben. 1983 wurde die historische Produktionsstätte als technische Schauanlage eröffnet. Attraktion ist die 1985 stillgelegte und 12.000 PS starke Großdampfmaschine. Um diesen 305 Tonnen schweren Riesen unterzubringen, wurde eigens eine alte Fachwerkscheune aus Nordthüringen nach Ohrdruf versetzt. Im Laufe der Jahre entstand um das Technikmuseum eine 18.000 m² große Parkanlage mit kleinem Flusslauf, Wasser- und Wehranlagen. Hier werden auch Meisterstücke aus den jährlich stattfindenden internationalen Schmiedesymposien ausgestellt.

Der Tobiashammer macht sich fit für die Zukunft und ist derzeit geschlossen.

Adresse

Suhler Straße 34 B
99885 Ohrdruf
Zur Website

Kontakt

Schloss Ehrenstein Ohrdruf
Schlossplatz 1
99885 Ohrdruf

03624 311438
information@ohrdruf.de

Zur Website

Vorbeiführende Wege:

Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad
Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad
Der Naturlehrpfad in Ohrdruf verbindet die Auenlandschaft der Ohra mit den Mischwald- und den artenreichen Feuchtbiotopen südwestlich der Bachstadt. ...
Ohrdrufer Panoramaweg
Ohrdrufer Panoramaweg
Der Rundweg führt rund um die kleinste aller Bachstädte – Ohrdruf. Die Route führt Sie zu Punkten, an denen man sehr reizvolle Panoramablicke ...
Stadt- und Flurroute
Stadt- und Flurroute
Die Rundwanderung verbindet auf charmantem Wege die markanten Punkte in der Bachstadt Ohrdruf mit sehenswerten Bereichen in der südlichen Flur. Die ...
Walter-Schütz-Rundweg
Walter-Schütz-Rundweg
Die Tour macht den Anstieg des Thüringer Waldes an seinem Nordhang erlebbar. Besonders der Weg zur Gothaer Vereinshütte verlangt dem ...
Mehr anzeigen