Kasematten
Die Unterwelt der Herzöge

Gotha
Die Kasematten wurden 1655 – 1686 erbaut und sind Teil einer der mächtigsten Befestigungsanlagen Mitteldeutschlands. Einst umgaben sie Schloss Friedenstein. Eine Führung durch diese unterirdische Festungswelt ist ein ganz besonderes und spannendes Erlebnis.

Ende des 18. Jahrhunderts wurden die Wälle und Gräben der einstigen Festungsanlage zugunsten der Vollendung des Gothaer Schlossparks eingeebnet. Die unter dem Park liegenden Kasematten waren ursprünglich 2,5 km lang und lagen bis zu drei Ebnen übereinander. Freigelegt und zu besichtigen ist heute ein ca. 300 m langer Rundgang, der zu unterirdischen Schartenkammern, Büchsengalerien, Hinterwehren und Aufzugsschächten führt.

Es werden regelmäßige Führungen angeboten. Um eine telefonische Voranmeldung wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl (15 Personen) gebeten.

 

Hinweis: In den Kasematten herrscht eine konstante Jahrestemperatur von 8 °C.

Adresse

Elsa-Brändström-Weg
99867 Gotha
Zur Website

Parken

  • Parkplatz an der Südseite von Schloss Friedenstein (Schlossplatz 1)
  • Parkplatz am Herzoglichen Museum (Schlossplatz 2)
  • Parkplatz am Marstall (Parkallee 1)

Kontakt

Gotha adelt – Tourist-Information & Shop
Hauptmarkt 40
99867 Gotha

03621 510 450
tourist-info@gotha-adelt.de

Zur Website

Vorbeiführende Wege:

Lutherweg – Etappe 7
Lutherweg – Etappe 7
Auch die 7. Etappe des Lutherwegs führt durch den Landkreis Gotha. Auf ca. 33 km wandern Sie vom Gothaer Augustinerkloster durch die romantische ...
Mehr anzeigen