Bach-Rad-Erlebnisroute
Kantate für Rad und Landschaft

Mühlberg, Ohrdruf, Wechmar

Die Bach-Rad-Erlebnisroute führt durch Orte und Landschaften, die Kindheit und Jugend von Johann Sebastian Bach geprägt haben. Die Wurzeln der Thüringer Bachfamilie liegen in Wechmar, wo sich Ende des 16. Jahrhunderts Johann Sebastians Ururgroßvater – Veit Bach – angesiedelt hatte. Auf ca. 54 km ist sie als Radrundweg angelegt und von Arnstadt führt ein 6 km langer Abzweig zur Traukirche von J. S. Bach in Dornheim.

Start:
Arnstadt
Ziel:
Arnstadt
Schwierigkeit:
mittel
Strecke:
59,34km
Dauer:
5 Std. 30 Min.
Aufstieg:
453m
Abstieg:
453m
Höhenprofil - Bach-Rad-Erlebnisroute

Wegbeschreibung

Arnstadt - Espenfeld - Gossel - Crawinkel - Luisenthal - Ohrdruf - Schwabhausen - Wechmar - Mühlberg - Holzhausen - Dornheim - Arnstadt

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Google Maps. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden für den Abruf und Betrieb der Karte personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet Cookies.

Karte dennoch anzeigen

mehr im Tourenportal

Das erwartet Sie

Als Zehnjähriger zog der Knabe Bach 1695 zu seinem großen Bruder nach Ohrdruf und besuchte hier in den folgenden fünf Jahren das Lyzeum. In Arnstadt erhielt Bach 1703 seine erste Anstellung als Organist der Neuen Kirche und im nahe gelegenen Dornheim heiratete er vier Jahre später seine Cousine Maria Barbara. Es sind aber nicht nur die Bachorte, die das Besondere und Reizvolle dieses Radweges ausmachen. Es sind auch die Landschaften, die er verbindet: Die sanften Hügel des Thüringer Burgenlandes " Drei Gleichen" im Norden, das Tal der Gera im Osten und der Nordhang des Thüringer Waldes samt Rennsteig im Süden. Der Radweg umrundet weiträumig den Truppenübungsplatz Ohrdruf (als Sperrgebiet ausgewiesen). Weitere nützliche Infos gibts im aktuelle Flyer zur Bach-Rad-Erlebnisroute .

Hinweis: Für die Darstellung der Wege nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.

0
i