Rennsteig-Radweg
Fernradweg von Hörschel nach Blankenstein

Bad Tabarz, Finsterbergen, Tambach-Dietharz

Der bekannteste Fernwanderweg Deutschlands bietet ein Pendant für sportlich ambitionierte Rad- und Mountainbikefans. Auf Wald- und Wiesenwegen und ca. 198 km erleben Sie die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der gesamten Region. Wir empfehlen 3 bis 4 Tagesetappen.

Start:
Hörschel
Ziel:
Blankenstein
Schwierigkeit:
schwer
Strecke:
198,42km
Dauer:
15std 35min
Aufstieg:
2623m
Abstieg:
2385m
Höhenprofil - Rennsteig-Radweg

Wegbeschreibung

Hörschel - Hohe Sonne - Schlauchentalwiesen - Dreiherrenstein - Inselsberg - Heuberghaus - Ebertswiese - Alte Ausspanne - Grenzadler - Oberhof - Rondel / Rennsteiggarten - Suhler Ausspanne - Schmücke - Mordfleck - Bahnhof Rennsteig - Allzunah - Großer Dreiherrenstein (Mittelpunkt des Rennsteigs) - Neustadt am Rennsteig - Kahle - Schwalbenhaupt - Masserberg - Werraquelle - Friedrichshöhe - Limbach - Neuhaus am Rennweg - Ernstthal - Spechtsbrunn - Kalte Küche - Steinbach am Wald - Thüringer Schieferpark Lehesten - Brennersgrün - Schlegel bei Lobenstein - Blankenstein

mehr im Tourenportal

Das erwartet Sie

Weite Kulturlandschaften und geschichtsträchtige Orte sind die besonderen Kennzeichen dieser 200 km langen Route von Hörschel bei Eisenach durch die Naturparks Thüringer Wald, Frankenwald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale. Bis nach Blankenstein. Dem sportlich ambitionierten Radfahrer erschließen sich auf urigen Wald- und Wiesenwegen Sehenswürdigkeiten wie die Wartburg bei Eisenach, der Miniaturenpark „mini-a-thür“, in Ruhla, der „Große Inselberg“ oder der Bergsee Ebertswiese bei Floh-Seligenthal. Weiter führt der Weg nach Oberhof, dem bekanntesten Wintersportort Thüringens, mit den Sportstätten und dem Rennsteiggarten. Über Masserberg, einen heilklimatischen Kurort (Badehaus), kommen Sie in die Glasbläserstadt Neuhaus mit ihrer berühmten Holzkirche. Von hier aus lohnen sich Abstecher nach Lauscha, der Wiege des Christbaumschmucks, oder in den Hochseilklettergarten nach Steinach. Den Schiefer, das „Blaue Gold“ der Region, durchfahren Sie bei Lehesten, bevor in Blankenstein an der Saale die reizvolle Tour endet. Der Rennsteig-Radweg ist mit dem Werratal-,Saale-, Ilmtal- und Gera-Radweg sowie dem Euregio Egrensis vernetzt. Die Tour ist für sportlich ambitionierte Radfahrer und Mountainbiker geeignet.

Hinweis: Für die Darstellung der Wege nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.