Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad
Aulandschaft, Mischwald und Feuchtbiotope

Ohrdruf
Der Naturlehrpfad in Ohrdruf verbindet die Auenlandschaft der Ohra mit den Mischwald- und den artenreichen Feuchtbiotopen südwestlich der Bachstadt. Beeindruckend ist die Vielfalt der heimischen Pflanzen- und Tierwelt entlang des Weges.
Start:
Schlosspark, Busbahnhof an der Trinitatiskirche oder Parkplatz Tobiashammer
Ziel:
Schlosspark, Busbahnhof Trinitatiskirche oder Parkplatz Tobiashammer
Schwierigkeit:
leicht
Strecke:
7,86km
Dauer:
2 Std. 0 Min.
Aufstieg:
105m
Abstieg:
81m
Höhenprofil - Gertrud-Zetzmann-Naturlehrpfad

Wegbeschreibung

Schlosspark-Gleichenstraße-Philosophenweg- St. Trinitatiskirche-Bleich- Wäldchen-Fürstenbüsche-Tobiashammer-Kuhhalterwiese-Wiesenröder-Rasenteich-Wäldchen-zurück zum Schlosspark, Busbahnhof oder Tobiashammer

mehr im Tourenportal

Das erwartet Sie

Die Tour führt vom Schloss Ehrenstein entlang der Ohra und dem Mühlgraben zu interessanten und artenreichen Biotopen. Zu allen Jahreszeiten ist eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt zu bestaunen. Besonders eindrucksvoll ist im Frühjahr die Blüte der Buschwindröschen in den Fürstenbüschen oder um den Rasenteich. An den Ufern der Ohra gibt es immer viel zu entdecken. Das gilt auch für den Bereich rund um den Rasenteich. Wasseramseln und bisweilen auch Eisvögel sind anzutreffen. Der Rasenteich ist nicht nur ein Angelparadies, sondern auch ein Brut- und Jagdrevier für verschiedene Wasservögel. Der abschnittsweise neben dem Weg entlangfließende Mühlgraben ist die einstige Energieader für die frühe Industriealisierung der Stadt. Das technische Denkmal Tobiashammer ist ein vollständig funktionsfähiges Hammerwerk aus dieser frühen Zeit.

Parken

Am Schloss Ehrenstein

Am Tobiashammer

Hinweis: Für die Darstellung der Wege nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.