Rundwanderung zum Falkenstein
Zum höchsten freistehenden Kletterfelsen Thüringens

Tambach-Dietharz
Die Rundwanderung in Tambach-Dietharz steckt voller Highlights. Durch den idyllischen Mittelwassergrund und vorbei am Steinernen Tor gelangen Sie zum höchsten freistehenden Kletterfelsen Thüringens – dem Falkenstein. An den Wochenenden von Mai bis Oktober versorgt Sie das Team der örtlichen Bergwachthütte mit kleinen Snacks und Getränken.
 
Ein Abstecher zur Gebirgsklamm "Röllchen" sollte auf keinen Fall fehlen.
 
Start:
Sportplatz-Apfelstädter Straße, Tambach-Dietharz
Ziel:
Sportplatz-Apfelstädter Straße, Tambach-Dietharz
Schwierigkeit:
mittel
Strecke:
15,32km
Dauer:
4 Std. 30 Min.
Aufstieg:
427m
Abstieg:
404m
Höhenprofil - Rundwanderung zum Falkenstein

Wegbeschreibung

Hintour: Sportplatz-Mittelwasser-Steinernes Tor-Buchenbergstein-Altenfels-Falkenstein Rücktour: Abstecher Röllchen-Umgehungsstraße Schmalwassertalsperre-Meister-Eckhart-Blick-Wolfszahn-Brandfelsen-Aussichtpunkt und Schutzhütte Stummelberg-Abstecher Staumauer-Dietharzer Grund-Kneipptretbecken-Hülloch-Oberhofer Straße-Talsperrstraße-Technisches Museum Sägewerk-Schutzhütte Staumauer Alte Tambacher Talsperre-Kinderhospiz Mitteldeutschland-Hundeplatz-Aussicht auf den Ort über`s Mittelfeld-Sportplatz

mehr im Tourenportal

Das erwartet Sie

Wir starten am Sportplatz in Tambach-Dietharz. Durch den Mittelwassergrund gehen wir links über den Teichdamm an der Köhlerhütte, auf einem steilen Fußpfad durch das Steinerne Tor. Wir erreichen einen breiten Forstweg und halten uns rechts bergauf. Ab Schutzhütte Buchenbergstein geht`s weiter in Richtung Falkenstein. Ein Abstecher zum Altenfels, dem Geburtsort des Meister Eckhardt, lohnt sich schon allein wegen der phantastischen Aussicht auf Schmalwassertalsperre und Falkenstein. Von hier ist das Ziel noch ca. 1,2 km entfernt. Der Falkenstein ist mit seinen 96 m Höhe auch für Nichtkletterer beeindruckend. Zurück geht es Richtung Stauwurzel Schmalwassertalsperre. Ein Abstecher in die kleine Gebirgsklamm "Röllchen" ist ebenfalls ein Highlight der Tour. Der Weg führt nun auf der Umgehungsstraße der Talsperre entlang. Viele Aussichtspunkte entlang des Weges oder ein Abstecher auf die Staumauer gestalten den Rückweg abwechslungsreich. Über die Talsperrstraße geht es zurück zum Sportplatz.

Parken

Parkplatz am Sportplatz in der Apfelstädter Straße

Hinweis: Für die Darstellung der Wege nutzen wir die Thüringer Tourismusdatenbank ThüCAT.